Kann man Astrologie in Frankfurt auf Master studieren?
Und wenn nicht hier, wo dann?

Es gibt nicht viele Möglichkeiten in Europa, Astrologie auf Master zu studieren. In Frankfurt geht das leider an der Uni (noch?) nicht. Dabei bekennen sich renommierte Gelehrte für diese Disziplin – bis in die heutige Zeit. Seit 2011 wird in Wales in einzigartiges Fach angeboten. Beitrag von Ralf-Ulrich Löw, Astrologische Beratung & Astrologie Frankfurt.

Berühmte Wissenschaftler als Anhänger der Astronomie

Der Mathematiker, Astronom, Astrologe, Optiker und evangelischer Theologe Johannes Kepler (1571-1630) schrieb:

„Die Sterne sind nur der Vater deines Schicksals. Die Mutter ist deine eigene Seele.“ (https://1000-zitate.de/autor/Johannes+Kepler/).

Kepler war Astrologe und Astronom. Was er als letzterer für die Menschheit geleistet hat, spiegelt sich – unter anderem – in dem fundamentalen „Keplerschen Gesetz“. In ihm erkannte er, dass sich die Planeten auf elliptischen Bahnen bewegt. Und dass die Sonne sich in einem ihrer Brennpunkte befindet. (Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Keplersche_Gesetze) Aber auch Persönlichkeiten wie Albert Einstein oder der Chemiker Giorgio Piccardi haben an die Astrologie und ihre Aussagekraft geglaubt.

An der University of Wales kann man „Cultural Astronomy & Astrology“ studieren

Der Master-Studiengang ist einzigartig in Europa. Er widmet sich der Frage, welche Bedeutung die Sterne, Planeten und der Himmel als Grundlage für Kulturen und Gesellschaften haben. Auf der Webseite der Universität (https://www.uwtsd.ac.uk/ma-cultural-astronomy-astrology/) heißt es:

“We are all creatures of the universe: every atom in our bodies has passed through three stars – we are literally star dust. For thousands of years human beings have speculated about their physical, emotional and psychic connections with the sky, stars and planets, and the results manifest across beliefs and behaviour, from spirituality and the sacred to creativity and the arts, and from politics to architecture.”

Die wissenschaftliche Astrologie wird vieles Interessante an den Tag bringen, und Vieles bestätigen, was die Astrologie seit Jahrtausenden weiß.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.